Suche

Suche

Sie können einen Suchbegriff verwenden und / oder nach einer Kategorie filtern.

Suchergebnisse
  •  Pressemitteilung der DKG
Montag, 08 Juni 2020
Kategorie: Presse

DKG zum Beschluss der Schiedsstelle zum Zusatzentgelt Test

Sachgerechte Festsetzung der Kosten für Tests ermöglicht Umsetzung der Corona-Strategie

Berlin, 8. Juni 2020 – Mit der Entscheidung der Schiedsstelle zum Zusatzentgelt für Corona-Tests wird ein wesentlicher Baustein der Corona-Präventionsstrategie der Bundesregierung im Bereich der stationären Versorgung umsetzbar gemacht. „Dazu gehört, dass die Krankenhäuser alle Patienten, insbesondere Neuaufnahmen und Entlassungen in Anschlussversorgungen, testen können. Die damit verbundenen Mehraufwendungen dienen der Patientensicherheit und sind deshalb gut angelegt“, erklärt Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).
  •  Pressemitteilung der DKG
Berlin, 23. April 2020 – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt, dass mit der Gesetzesinitiative des Bundesministeriums für Gesundheit die Ausweitung der Testmöglichkeiten gefördert werden soll. Eine engmaschige Testung von Patienten und Mitarbeitern in den Krankenhäusern ist zur Flankierung der schrittweisen Rückkehr in die Regelversorgung unverzichtbar. Alle Patienten und alle Mitarbeiter müssten mindestens einmal pro Woche getestet werden können. Das führt bei mindestens 500.000 Personen pro Woche natürlich zu erheblichen Mehrkosten, die den Kliniken refinanziert werden müssen. Dies sollte mit dem Gesetz geregelt werden.
Am einfachsten wäre es, ein Zusatzentgelt für den Test zu veranschlagen.
  •  Pressemitteilung der KGMV
Montag, 23 März 2020
Kategorie: Presse

Corona-Versorgung gefährdet Krankenhäuser Bundesgesundheitsminister löst Versprechen nicht ein

Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern fordert Landesregierung zu sofortigem Handeln auf

Soeben wurde der Referentenentwurf des BMG zur Finanzierung der Krankenhäuser in der Corona-Krise veröffentlicht. Während in den vergangenen Wochen der Bundesgesundheitsminister vollmundig die Krankenhäuser für ihre wichtigen Aufgabe in der Corona-Krise von jeglichem finanziellen Schaden freihalten wollte und ein „what-ever-it-takes“ Gesetz angekündigt hat, ist er nun vor den Forderungen des GKV Spitzenverbandes eingeknickt.
War lange eine einfaches Pauschalbudget Grundlage für den Gesetzentwurf, so hat sich am Ende eine reine Finanzierung der Fixkosten für leerstehende Betten durchgesetzt. Wenn es nicht um Menschenleben ginge, müssten sich mit diesem Gesetzentwurf die Krankenhäuser aus der Corona-Versorgung zurückziehen und sofort ihren elektiven Normalbetrieb wieder aufnehmen.
  •  Pressemitteilung der KGMV
Die Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern bereiten sich auf steigende Fallzahlen vor. „Alle Krankenhäuser in unserem Bundesland, welche grundsätzlich an der Notfallversorgung teilnehmen, bereiten sich auf die Aufnahme von Corona-Patienten vor“, erklärt der Geschäftsführer der Landeskrankenhausgesellschaft, Uwe Borchmann, und weiter „der Umfang der Maßnahmen ist abhängig von der Größe und Struktur des jeweiligen Krankenhauses.
  •  Pressemitteilung der KGMV
Freitag, 28 Februar 2020
Kategorie: Presse

Neue Krankenhausentgelte für 2020 in Mecklenburg-Vorpommern

Krankenhausgesellschaft und Krankenkassen einigen sich auf Landesbasisfallwert 2020

Schwerin, 28.02.2020. Die Krankenkassenverbände und die Krankenhausgesellschaft haben sich für das Jahr 2020 auf einen neuen Landesbasisfallwert in Mecklenburg-Vorpommern, d.h. auf den landeseinheitlichen Durchschnittspreis für Krankenhausleistungen, geeinigt. Dieser beträgt 3.656,00 Euro.
Die Selbstverwaltung schafft mit der erzielten Vereinbarung die notwendige Rechtsbasis für das Jahr 2020 für die konkreten Budgetvereinbarungen der Akutkrankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern. Damit haben Krankenhäuser und Krankenkassenverbände in Mecklenburg-Vorpommern jetzt Planungssicherheit für die medizinische und pflegerische Versorgung der Patientinnen und Patienten. Das Ergebnis schafft Klarheit für die Finanzierung und Abrechnung von Krankenhausleistungen in der Region. Der neue Landesbasisfallwert kommt ab 1. März 2020 zur Abrechnung.
Der Landesbasisfallwert bildet die Grundlage für die Abrechnung der DRG-Fallpauschalen (Diagnosis Related Groups) und bestimmt wesentlich die Höhe der Krankenhausbudgets.
  •  Vorträge
Freitag, 29 November 2019
Kategorien: Planung / Organisation > Umwelt , Recht > Kampagnen, Planung / Organisation > Planung / Förderung

Kampagne der Landesenergie- und Klimaschutzagentur (LEKA) MV

  •  Pressemitteilung der KGMV
Mittwoch, 20 November 2019
Kategorie: Presse

Die 36. Mitgliederversammlung der KGMV tagt am 20.11.2019 zum neuen MDK-Reformgesetz und stellt ihren ab 1.1.2020 neuen Geschäftsführer, Herrn Uwe Borchmann, vor

Schwerin, den 20.11.2019. Auf der heutigen Mitgliederversammlung der KGMV wird gemeinsam mit der Politik und Vertretern des Gesundheitswesens über das neue MDKReformgesetz diskutiert und beraten.
„Das vom Bundestag verabschiedete Gesetz zur Reform des medizinischen Dienstes der Krankenkassen empfinden die Krankenhäuser als Farce, weil das ursprünglich proklamierte Ziel, nämlich faire Krankenhaus-Rechnungsprüfungen durch einen neutralen unabhängigen Medizinischen Dienst (MD), deutlich aus dem Blick verloren wurde und nun ein unfaires Kürzungsgesetz zu Lasten der Krankenhäuser vorliegt“, erklärte der Vorsitzende der KGMV, Hanns-Diethard Voigt.
  •  Pressemitteilung der KGMV
Schwerin, den 16.08.2019. Mit großem Bedauern und tieftraurig haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass unser Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V., Wolfgang Gagzow verstorben ist.
Nach kurzer schwerer Krankheit verstarb er im Alter von 66 Jahren am 12. August 2019. Herr Gagzow hinterlässt Ehefrau Ulrike und drei Söhne, Schwiegertöchter und Enkelkinder.
„In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von einer für die Krankenhauslandschaft Mecklenburg-Vorpommern prägende Persönlichkeit. Er hat die Grundwerte des Vereins gestärkt und hat stets mit großem Engagement für die Krankenhäuser gekämpft.“ betont Herr Dr. Voigt, Vorsitzender des Vereins.
  •  Pressemitteilung der KGMV
Donnerstag, 16 Mai 2019
Kategorien: Presse , Planung / Organisation > Umwelt

11. Jahrestagung „Umweltschutz im Krankenhaus“ der KGMV

Güstrow, den 15. Mai 2019. Bereits zum 11. Mal treffen sich heute Vertreter aus den Bereichen Umweltschutz, Abfallwirtschaft, Technik und Hygiene der Krankenhäuser in M-V zum Informations- und Gedankenaustausch im Rahmen einer Tagung in Güstrow. Eingeladen hat der Arbeitskreis „Umweltschutz im Krankenhaus“ der KGMV die Mitglieder seiner Arbeitsgruppen und Interessierte aus den Kliniken und Behörden.
Donnerstag, 29 November 2018
Kategorie: Presse

Sendung der ARD "Report Mainz" vom 27.11.2018

Mit einer Klagewelle treiben Krankenkassen Kliniken in den Ruin. Sie fordern Millionen bereits gezahlter Honorare zurück. Es geht um die Frage, ob in den Kliniken geforderte Mindeststandards eingehalten werden.

Link: Sendung der ARD "Report Mainz" vom 27.11.2018

Diese Website verwendet Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Außerdem wird auf dieser Website Google Maps im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und zu einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte genutzt. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Maps verwenden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung